Arbeitslosigkeit steigt weiter

STEUERN UND CONSULTANCE

Die Arbeitslosenquote stieg im Juli gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent von 5,3 Prozent, wie das Nationale Statistische Institut (NSI) am Dienstag mitteilte. “Die Arbeitslosenquote stieg im Juli 2020 im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte (5,3 %). Die Arbeitslosenquote der Männer lag um 1,6 Prozentpunkte höher als bei Frauen”, so die INS-Daten. Die für Juli 2020 geschätzte Zahl der Arbeitslosen (15-74 Jahre) lag bei 484.000 Personen, sowohl im Vergleich zum Vormonat (474.000 Personen) als auch im Vergleich zum Vorjahresmonat (362.000 Personen) News.ro. LESEN AUCH Fitch warnt: 14 Prozent Rentenerhöhung verringert den Budgetdruck, aber die Risiken für die Länderratings bleiben bestehen. Alles hängt von komplexen politischen Berechnungen vor dem Hintergrund der nahenden Geschlechterwahlen ab, die Arbeitslosenquote der Männer überstieg die der Frauen um 1,6 Prozentpunkte (diese Werte betrugen 6,1 % für Männer und 4,5 % für Frauen). Für Erwachsene (25-74 Jahre) wurde die Arbeitslosenquote für Juli 2020 auf 4,3 % geschätzt (4,9 % für Männer und 3,6 % für Frauen). Die Zahl der Arbeitslosen im Alter von 25 bis 74 Jahren macht 75,1 % der für Juli 2020 geschätzten Gesamtzahl der Arbeitslosen aus. Die Arbeitslosenquote entspricht dem Anteil der Arbeitslosen an der Erwerbsbevölkerung. Die von Profit.ro veröffentlichten Informationen können nur innerhalb von 500 Zeichen und mit dem Lead-Zitat der aktiven Linkquelle abgerufen werden. Jede Abweichung von dieser Regel stellt einen Verstoß gegen das Copyright Act 8/1996 dar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *